Glossar

This post is also available in: United Kingdom - English (United Kingdom - English) Portugal - Portuguê (Portugal - Portuguê) France - Français (France - Français) Ireland - English (Ireland - English) Italia - Italiano (Italia - Italiano) België - Nederlands (België - Nederlands) Belgique - Français (Belgique - Français) España - Español (España - Español) Nederland - Nederlands (Nederland - Nederlands)

Um die passende Tankkarte für Sie und Ihr Unternehmen auszuwählen, müssen Sie die in diesem Bereich verwendeten Fachausdrücke verstehen.

Mit Ihrem Online-Management-Konto können Tankkarten Ihnen allerhand Informationen über Ihre Fahrer, deren Reisen, Tankgewohnheiten und Kosten liefern. Allerdings können all die Informationen bedeutungslos sein, wenn Sie sich nicht über die Bedeutung der Fachwörter im Klaren sind.

Mit diesem Wissen im Hinterkopf haben wir ein umfassendes und leicht verständliches Glossar mit Fachbegriffen in Bezug auf Tankkarten zusammengestellt, um Ihnen zu helfen.

Sie können jederzeit auf dieses Tankkarten-Glossar zugreifen. Verwenden Sie es, um das richtige Tankkarten-Netzwerk für Ihr Unternehmen zu finden, um die Unterschiede zwischen den Karten zu verstehen oder die Informationen in Ihren Berichten interpretieren zu können.

 

AdBlue-Dienste
AdBlue ist eine ungiftige Flüssigkeit für den Auspuff von Dieselfahrzeugen, die aus reinem Harnstoff und entionisiertem Wasser besteht und dazu verwendet wird, die schädlichen Emissionen von Dieselmotoren zu verringern.

Automatisierte Anlage
Im allgemeinen Sprachgebrauch als „Pay-at-Pump“ bezeichnet. Im Zusammenhang mit Tankkarten-Zahlungen sind meistens Zapfsäulen für LKW gemeint.

Biokraftstoffe
Jeder Kraftstoff, der aus organischen Materialien gewonnen wird, wird Biokraftstoff genannt. Der Begriff wird zur Beschreibung von Ethanol, Biodiesel und Flüssigkraftstoffen verwendet, die aus Mais, Zuckerrohr oder Raps gewonnen werden.

Bulk
Eine große Dieselbestellung, die gewöhnlich in einem Kraftstofftank zu Großverbrauchern (wie beispielsweise einer großen Speditionsfirma) geliefert wird.

Bunkering
Wenn Sie Diesel direkt vom Lieferanten kaufen und dann Ihre Tankkarte verwenden, um über die Tankstellen im Netzwerk auf Ihren Vorrat zuzugreifen, spricht man von Bunkering. Ihr Tankkarten-Anbieter verkauft Ihnen keinen Kraftstoff, aber versorgt Sie gegen eine Gebühr mit einer Karte und dem Zugang zu den Tankstellen.

Bunker-Karten
Werden an mehr als 3.000 Tankstellen akzeptiert und haben wöchentlich festgelegte Handelspreise, speziell für Diesel, Schmieröl und AdBlue.

Business Fuel Card
Mit dieser Tankkarte können Sie Ihre Spesen bezahlen.

CO2-Emissionen
Die Freisetzung von Kohlendioxid in den Abgasen von Fahrzeugen. Die CO2-Emissionen von Hybridfahrzeugen, Gasfahrzeugen (z. B. LPG) und Fahrzeugen, die Biokraftstoffe verwenden, sind in der Regel niedriger als die von Benzin- oder Dieselmotoren.

CRT
Abkürzung für „Commercial Road Transport“, also gewerbliche Straßentransporte. Die Karten von Shell CRT bieten einen gewerblichen Tankkarten-Transport-Dienst für LKW, Reisebusse und Vans.

Tägliche Fahrzeug-Überprüfung
In manchen Branchen ist eine tägliche Überprüfung der Fahrzeuge aufgrund von Gesundheits- und Sicherheitsregularien verpflichtend. Die betroffenen Fahrzeuge müssen täglich überprüft und Defekte sofort gemeldet werden. Die Berichte sollten Informationen zu einigen, wenn nicht sogar allen der folgenden Punkte beinhalten: Kraftstoff, Öl, Wasser, Reifendruck und Radmuttern, Spiegel, Blinker, Scheibenwischer, Spritzdüsen, Windschutzscheibe, Fahrdatenschreiber (wenn notwendig), Tachometer, Bremsen und Kupplung, Lichter, Reflektoren, Batterie, Lenkrad, Feuerlöscher, Anschnallgurte und Erste-Hilfe-Set.

Sorgfaltspflicht
Eine moralische oder gesetzliche Verpflichtung, um die Sicherheit und das Wohlergehen anderer zu gewährleisten. So hat beispielsweise ein Arbeitgeber die Sorgfaltspflicht gegenüber seinem Personal, seinen Fahrern und Arbeitern.

DERV
DERV steht für „Diesel Engine Road Vehicle“ und ist ein Fachbegriff der britischen Industrie, mit dem PKW und Laster mit Dieselmotoren gemeint sind.

EDC
Abkürzung für „European Diesel Card“

Überhöhte Kilometerstandkosten
Ein Leasingvertrag für Fahrzeuge kann ein Kilometer-Limit beinhalten. Wenn der Vertrag ausläuft und der Kilometerstand das festgelegte Limit übersteigt, wird das Leasingunternehmen hohe Kosten verlangen.

Wöchentlich festgelegte Handelspreise
Jede Woche werden die Kraftstoffpreise von dem globalen Kraftstoffversorger S&P Platts bewertet und festgelegt. Mit einer Tankkarte mit wöchentlichem Festpreis wissen Sie bereits im Voraus, wie viel Sie für Ihre Kraftstoffe zahlen müssen, egal welchen Preis die Zapfsäule anzeigt, wenn Sie tanken.

Flottenkarten
Das sind Tankkarten, die speziell für Fahrzeugflotten gedacht sind, typischerweise mit den Preisen an der Zapfsäule arbeiten und eine umfassende Netzwerkabdeckung anbieten.

Sachleistungen von Tankkarten
Gegenleistungen, die im Interesse Ihrer Flotten und deren Gegebenheiten, wie dem verwendeten Kraftstoff, CO2-Ausstoß der Fahrzeuge usw., in Anspruch genommen werden können.

Tankkarten-Programm
Ein Online-Kraftstoff-Verwaltungsprogramm, mit dem der Kraftstoffverbrauch und die damit verbundenen Kosten nachverfolgt werden können.

Mineralölsteuer
Eine Steuer, die auf den Verkauf von Kraftstoffen erhoben wird. In den meisten Ländern wird die Mineralölsteuer auf Kraftstoffe erhoben, die für den Transport eingesetzt werden.

Gasöl
Auch roter Diesel genannt. Wird für Traktoren, landwirtschaftliche Maschinen und einige Kühlfahrzeuge verwendet. Bei einigen Tankkarten im Service inbegriffen.

Graue Flotten
Damit sind Fahrzeuge gemeint, die nicht dem Unternehmen gehören, aber für Geschäftsreisen verwendet werden. Das kann bei privat gemieteten Fahrzeugen oder Privatfahrzeugen von Mitarbeitern der Fall sein.

LKW
Abkürzung für „Lastkraftwagen“

Hybridfahrzeug
Ein Hybridfahrzeug verwendet zwei oder mehr Energiequellen, wie beispielsweise einen Verbrennungsmotor und einen Elektromotor. Im Allgemeinen verwenden die meisten Hybridfahrzeuge Verbrennungsmotoren als Hauptenergiequelle und haben einen Elektromotor, der den Hauptmotor bei bestimmten Fahrsituationen unterstützt.

LCV
Englische Abkürzung für „Light Commercial Vehicle“, also leichte Nutzfahrzeuge

LGV
Englische Abkürzung für „Large Goods Vehicle“, also große Nutzfahrzeuge.

LPG
Abkürzung für „Liquified Petroleum Gas“. In Zusammenhang mit einer Verwendung als Kraftstoff für Verbrennungsmotoren in Fahrzeugen und Generatoren wird es auch Autogas genannt. Autogas ist billiger als Benzin, allerdings müssen die Fahrzeuge umgerüstet werden. Die Regierung subventioniert Autogas zwar, allerdings ist die Verfügbarkeit von LPG momentan noch sehr eingeschränkt.

Schmieröl
Ein Schmiermittel für Motoren. Bei den meisten Tankkarten im Service inbegriffen.

Wartungsintervalle bei Fahrzeugen
Hiermit ist die Zeit zwischen Fahrzeugservice und Inspektionen gemeint. Inhaber eines LKW-Führerscheins müssen diese Zeitabstände einhalten und dokumentieren. Normalerweise müssen Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 Tonnen alle sechs Wochen inspiziert werden. Bei PKW werden die Serviceintervalle auf Basis der Herstellerangaben festgelegt.

Gemischte Flotte
Eine Gruppe von Fahrern mit unterschiedlichen Fahrzeug- und Reisetypen.

Nationaler Durchschnitt
Bezieht sich auf den nationalen Durchschnittspreis der Zapfsäulen.

Netzwerk
Damit sind die Autowerkstätten, Service-Stationen und Tankstellen gemeint, die mit einer Tankkarte zur Verfügung stehen.

LKW-Führerschein
Man benötigt einen LKW-Führerschein, um Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 Tonnen, mit denen Güter auf öffentlichen Straßen transportiert werden, fahren zu dürfen.

Online-Kontenverwaltung
Ein internetbasiertes System, mit dem Tankkarten-Kunden ihre eigenen Konten online einsehen und verwalten können. Die Kunden können Details über die Geschäftsvorgänge jeder Tankkarte einsehen, Berichte erstellen, Rechnungen abschließen und Transaktionen nachverfolgen.

PPL
Englische Abkürzung für „Pence per Litre“, also den Preis pro Liter Kraftstoff in Britischen Pfund.

Preis an der Zapfsäule
Das ist der Preis, der an der Zapfsäule angezeigt wird, wenn Sie tanken. Einige Tankkarten verwenden diesen Preis als Bemessungsgrundlage für Ihre Rechnungen. Das bedeutet, dass Sie genau den Preis bezahlen, der an der Zapfsäule angezeigt wird.

PSV
Englische Abkürzung für „Public Service Vehicle“, also Fahrzeuge des öffentlichen Verkehrs.

Roter Diesel (siehe Gasöl)

Verkehrsverbot
Das sind Fahrverbote, die von der örtlichen KFZ-Zulassungsstelle wegen mechanischen Problemen oder einem mangelhaften Zustand des Fahrzeugs ausgesprochen werden. Ein solches Verbot untersagt einem Unternehmen, das betroffene Fahrzeug zu verwenden, bis die Mängel behoben sind.

RHA
Ist eine englische Abkürzung für „Road Haulage Association“, eine Berufsgenossenschaft im Vereinigten Königreich, die sich um die Belange von LKW-Fahrern kümmert und mehr als 10.000 Mitglieder umfasst.

Tankkarte für kleine Unternehmen
Tankkarten für kleine Flotten und Netzwerke

Fahrdatenschreiber
Ein digitales Gerät für bestimmte Fahrzeuge, das die gefahrene Strecke, die Geschwindigkeit, die Fahrtzeiten und andere Arbeitszeiten und Pausenzeiten aufzeichnet. LKW-Fahrer sind verpflichtet, die Aufzeichnungen des Fahrdatenschreibers zu verfolgen, um die Einhaltung von Gesetzen, wie die maximale Fahrtzeit, zu erfüllen.

Truck Driver Fuel Cards
Tankkarten für Fuhrunternehmen, die mehrere LKW-Fahrer verwalten.

Umsatzsteuerrelevant
Rechnungen, die sämtliche Informationen bezüglich der Umsatzsteuer beinhalten, damit die Kunden die Umsatzsteuer in einem Format zurückfordern können, das vom jeweiligen Finanzamt akzeptiert wird.

Fahrzeugortung
Ortungsgeräte, die in ein Fahrzeug eingebaut werden können, um die geografische Position über Sattelitentechnik in Echtzeit verfolgen zu können. Die Position des Fahrzeugs kann aktualisiert und der Fahrtverlauf aufgenommen und gespeichert werden. Moderne Fahrzeugortungssysteme haben eingebaute Kommunikationssysteme.